...
Все для WEB и WordPress
WEB и WordPress новости, темы, плагины

Film der Woche: „Der erste Mann“

6

Am Vorabend des Valentinstags am 10. Februar wurde das Musical-Melodram „First Man I met” weltweit veröffentlicht. Die Filmstars sind Jennifer Lopez, Maluma und Owen Wilson. Die Handlung des Melodramas basiert auf der im Internet veröffentlichten Graphic Novel Marry Me von Bobby Crosby. Der Originaltitel des Films lautet übrigens auch „Marry Me”, was übersetzt „Heirate mich” bedeutet. Der Film wird von Kat Coiro inszeniert, an die sich die Zuschauer vielleicht noch aus ihrer Arbeit an „Brooklyn Nine-Nine”, „Modern Family” und „Shameless” erinnern.

Der Fairness halber sei jedoch angemerkt, dass der Großteil des Publikums zum „First Man” für die unübertroffene Jennifer Lopez in der Titelrolle ging. In dem neuen romantischen Melodram spielt sie praktisch sich selbst. Ihre Heldin ist die mega-populäre Popsängerin Kat Valdez. Kats Auserwählter ist auch der beliebte Sänger Bastian, dessen Rolle von der sexy kolumbianischen Sängerin Maluma gespielt wurde. Das Paar auf dem Bildschirm steht kurz vor der Hochzeit. Sie beschließen, es snobistisch live während Kats Konzert zu tun. Nach ihrer Vorstellung wird dies die Aufmerksamkeit von zehntausenden Zuschauern auf sie lenken. Für Kat ist diese Ehe nicht die erste. Aber trotz früherer Misserfolge sucht die Pop-Diva verzweifelt nach der wahren Liebe. Eigentlich braucht sie dafür keine prächtige öffentliche Trauung. Doch ihr Verlobter besteht auf Resonanz, und Valdez gibt seiner Bitte nach.

Film der Woche: „Der erste Mann“

Und hier kommt der Höhepunkt des Konzerts, hinter den Kulissen trägt Kat bereits ein unvorstellbar schönes Hochzeitskleid. Buchstäblich eine Minute vor ihrem Auftritt auf der Bühne aus sozialen Netzwerken erfährt sie von Bastians Verrat. Verzweifelt steigt die Künstlerin dennoch auf die Bühne, doch anstatt Bastion zu heiraten, kündigt sie öffentlich den Bruch mit ihm an. Aus emotionalen Gründen beschließt Kat, die Zeremonie, auf die das Publikum wartet, nicht abzusagen, und stimmt zu, die erste Person zu heiraten, die sie trifft. Es stellt sich heraus, dass es der Schulmathelehrer und alleinerziehende Vater Charlie Gilbert (Owen Wilsons Held) ist, der versehentlich zu dem Promi-Konzert gekommen ist. Wie Sie verstehen, ist dies nur der Anfang, das Interessanteste ist alles, was aus dieser plötzlichen impulsiven Ehe hervorgehen wird.

Film der Woche: „Der erste Mann“

In der 112-Minuten-Laufzeit des Melodramas „For the First Man You Meet” finden Sie die Geschichte von Aschenputtel tatsächlich auf moderne Weise wieder. Nur in der Rolle von Cinderella steckt nun kein unordentliches Mädchen, sondern eine einfache Schulmathelehrerin. Der Prinz ist in diesem Fall Kat Valdez, deren strahlendes Bohème-Leben Gilbert nun offen steht.

Film der Woche: „Der erste Mann“

Was kann man ohne explizite Spoiler über den Film sagen? Es geht definitiv um Liebe! Gleichzeitig ist die Altersgrenze des Films selbstbewusst 12+. Das Band hat sogar eine Teenager-Storyline.

Film der Woche: „Der erste Mann“

Und „For the first comer” ist eine Parade eleganter Alltags- und heller Bühnenbilder der Heldin J. Lo. Und das Wichtigste ist natürlich die Hochzeit. Über das Hochzeitskleid, in dem Valdez zu Beginn des Films die Bühne betritt, wurde mehr als ein Artikel in einem Modemagazin geschrieben. Es wurde vom Modedesigner Zuhair Murad entworfen. Aufgrund der Tatsache, dass viele Steine, Stickereien, Spitze und 9 (!) Stofflagen zur Verzierung des Kleides verwendet wurden, betrug das Gewicht des Kleides 43 Kilogramm. Es überrascht nicht, dass Jennifer Lopez in dem Bild fast immer bewegungslos ist. Gerüchten zufolge benötigte der Sänger fünf Assistenten, um sich nur in ein Meisterwerk von Zuhair Murad zu kleiden.

Film der Woche: „Der erste Mann“

Vor dem Hintergrund der hochklassigen Arbeit der Kunden kann man „Marry Me” sogar offensichtliche Patzer mit Valdez’ Haaren verzeihen. In einem Bild erscheint sie also mit einem verkürzten Caret und im nächsten – mit einer verlängerten Kaskade. Und das wird mehrmals wiederholt. Infolgedessen scheint der Film mit einer großen zeitlichen Lücke gedreht und dann zufällig zusammengeklebt worden zu sein.

Film der Woche: „Der erste Mann“

Unabhängig davon möchte ich über die Musik im Film sprechen. Der Titeltrack „Marry me” und der Song „On My Way” waren schon vor der Premiere des Films Hits, was an sich schon eine gute Voraussetzung für eine künftige Oscar-Nominierung in der Kategorie „Bester Original-Song” ist. Um ehrlich zu sein, mit dem bescheidenen Budget des Films von 14 Millionen Dollar fühlt sich das ganze Melodram wie eine Art Werbung für den gleichnamigen Song und das gleichnamige Album an.

Viele werden den Film als unprätentiös, vorhersehbar und naiv bezeichnen. Beachten Sie, was nach dem Kinobesuch zum "ersten Ankömmling" aufgerufen wird. Aber wir sind uns sicher, dass seine Macher es als ideale, unverbindliche Option für den Kinobesuch am 14. Februar konzipiert haben.

Film der Woche: „Der erste Mann“

Jennifer Lopez selbst kam zur Premiere nach Los Angeles. Sie kam natürlich nicht alleine, sondern mit ihrem geliebten Ben Affleck. Journalisten wagten es sogar, "Marry Me" als eine Art Probe für die echte Hochzeit dieses beliebten Paares zu bezeichnen. Für die Premiere ihrer neuen Filmarbeit wählte Jennifer ein Brautkleid aus der Kollektion von Giambattista Valli und glänzende Bommelschuhe. Ich wünsche diesem wunderschönen Paar viel Glück und unseren Lesern viel Freude beim Ansehen von „The First Man You Meet”!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen