...
Все для WEB и WordPress
WEB и WordPress новости, темы, плагины

Wie man eine erfolgreiche und reiche Frau wird

5

Ein solches Konzept wie eine „erfolgreiche Frau” ist seit langem sowohl im Wortschatz als auch im Lebensstil enthalten. Vorbei sind die Zeiten, in denen nur Männer erfolgreich sein konnten. Heute bekleiden Frauen zunehmend Führungspositionen, haben seriöse Bankeinlagen und können behaupten, dass dieses Geld nicht vom Ehemann oder den Eltern erworben, sondern selbst verdient wird. Und meistens ist ein solcher Erfolg mit einer qualitativ hochwertigen Ausbildung verbunden.

Natürlich gibt es genug Frauen, die es geschafft haben, reich zu werden, ohne eine vollständige Ausbildung zu erhalten. Meistens ist ein solches materielles Wohlbefinden jedoch mit Aussehen und Jugend verbunden (seltener mit dem Vorhandensein von Talenten) – dies ist Model- und Showbusiness. Ein solcher Erfolg ist normalerweise vorübergehend, denn sobald eine Frau ein bestimmtes Alter erreicht oder (wenn sie eine Sängerin ist) bestimmte Erwartungen der Öffentlichkeit nicht mehr erfüllt, schwindet ihre Popularität und damit sinken die Einkommen. Daher kann nur Bildung Hoffnung geben, dass der Erfolg kein vorübergehender Erfolg ist, dass er das Ergebnis langfristiger Projekte ist und es Ihnen ermöglicht, ein Vermögen aufzubauen.

Nicht umsonst strebt die überwiegende Mehrheit der Schulabsolventen den Eintritt in Institute und Universitäten an. Und in dieser Situation ist die weibliche Hälfte der Bewerber sogar in einer günstigeren Situation als die männliche Hälfte. Schließlich gibt es für viele junge Menschen keine sehr glückliche Alternative in Form einer Armee. Mädchen hingegen gehen an die Universitäten, nicht um „abzusinken”, sondern gerade um eine höhere Bildung zu bekommen – ihre Wahl ist also bewusster.

Was also bedeutet Bildung für die moderne Frau? Einige Postulate ändern sich im Laufe der Zeit nicht. Und vor hundert Jahren, und heute gibt es die Meinung, dass Bildung für eine Frau noch wichtiger ist als für einen Mann. Da sie weiß, wie man eine erfolgreiche und reiche Frau wird, wird die Dame ihr Wissen nicht nur nutzen, sondern auch an ihre Kinder weitergeben. Und deshalb können wir im weitesten Sinne sagen, dass gebildete Frauen in der Lage sind, eine gebildete Nation zu formen.

Für Menschen, die die Essenz der Bildung nicht zu schätzen wissen, scheint es Zeitverschwendung zu sein. Endlose Lehrbücher, langweilige Vorlesungen, der Wunsch, das College zu beenden, um ein Diplom zu bekommen – all das kostet nur Kraft und gibt nichts. Genau so argumentieren die Bildungsgegner, die der Frau die Hauptsache absprechen. Und dieses Hauptziel lautet wie folgt: Bildung ermöglicht es Ihnen, Ihre Sicht auf die Welt zu ändern, macht die Weltsicht global und gleichzeitig anwendbar. Mit anderen Worten, wenn eine Frau bewusst eine Ausbildung erhalten hat (nicht für "Krusten", sondern für zukünftige Erfolge), wird sie definitiv versuchen, ihr Wissen zum Wohle von sich und ihrer Familie einzusetzen. Sie wird sie zum Schlüssel zu ihrem Erfolg und ihrem materiellen Reichtum machen.

Vor einem Jahrhundert sah eine Frau ihren Lebensweg nur in eine Richtung – Heim und Familie. Dafür war es wirklich möglich, keine Ausbildung zu bekommen, obwohl Mädchen aus wohlhabenden Familien schon damals an speziellen Bildungseinrichtungen (wie dem Smolny-Institut) studierten. Aber im Laufe der Jahre haben Frauen zunehmend an Unabhängigkeit in ihren Absichten und Handlungen gewonnen. Und hier trat Bildung in den Vordergrund – sie ermöglichte es, einen anständigen Job zu bekommen und einen würdigen Platz auf der sozialen Leiter einzunehmen.

Heute ist Bildung für eine Frau ein Zeichen dafür, dass sie ihr Leben von hoher Qualität gestalten kann. Bei alledem hört sie nicht auf, eine Frau zu sein. Man sollte nicht denken, dass gebildete Frauen sich nicht um eine Familie kümmern können. Und die Behauptung, es sei sinnlos, einer Frau eine Ausbildung zu geben, da sie sowieso zu Hause bleibt, kann keineswegs reich sein. Es ist eine gebildete Frau, die am häufigsten erfolgreich und reich wird, weil sie weiß, wie sie die Vorteile, die ihr die Hochschulbildung bietet, kompetent verwaltet.
Hochzeit, Hochzeitszeremonie – eines der Familienrituale, das die Ehe formalisiert. Seine gesellschaftliche Bedeutung liegt in der Gründung einer neuen Familie zum Zwecke der Zeugung, der Begründung von Verwandtschaftsverhältnissen, der Änderung des Familien- und Altersstandes und der öffentlichen Anerkennung des Status der Ehegatten. Es gehört zu den komplexesten organisierten Ritualen. Es verbindet sprachliche, folkloristisch-poetische, rituelle, musikalische, visuelle und andere Pläne.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen