Все для WEB и WordPress
WEB и WordPress новости, темы, плагины

Regeln für die Auswahl eines Hochzeitskleides

0

Es gibt eine beträchtliche Anzahl von Liebespaaren, die ihre Eheschließung nicht nur beim Standesamt anmelden, sondern auch kirchlich weihen wollen. Wenn eine Hochzeitsentscheidung getroffen wird, beginnt die Braut aktiv darüber nachzudenken, welches Outfit sie kaufen soll. Ein Hochzeitskleid und ein Outfit für eine normale Hochzeitszeremonie unterscheiden sich nicht sehr, es gibt jedoch einige Nuancen, die nicht ignoriert werden können.

Ein Kleid für eine so schöne kirchliche Zeremonie sollte in einem strengen und keuschen Stil gehalten werden. Bei der Hochzeit muss die Braut ein Kleid mit Ärmeln tragen. Die Länge der Ärmel hängt von Modetrends oder dem persönlichen Geschmack des Mädchens ab. Aber was, wenn Sie ein ärmelloses Kleid mögen? Was ist, wenn es perfekt passt? Wirklich ein Modell für einen Freund suchen? Ganz und gar nicht. Sie müssen nur herausfinden, wie Sie Ihre Schultern für die Zeit der Hochzeit schließen können.

Regeln für die Auswahl eines Hochzeitskleides

Sie können einen Bolero, Umhang oder Umhang anziehen. Ein zusätzliches Attribut kann aus jedem Material hergestellt werden, Spitze, Pelz, Seide und die gängigsten Baumwollstoffe reichen aus. Nach der Hochzeit dürfen die Schultern wieder entblößt werden.

In der Kirche darf die Braut nicht mit tiefem Ausschnitt erscheinen, auch ein nackter Rücken ist nicht erwünscht. Natürlich müssen Sie kein Kleid kaufen, das eher der Uniform eines OMON-Offiziers ähnelt. Sie können Ihren Blick auf einen bescheidenen, aber schönen Ausschnitt im Brustbereich richten.

Regeln für die Auswahl eines Hochzeitskleides

Es gibt keine Beschränkungen hinsichtlich des Materials, aus dem das Kleid gefertigt ist, es besteht völlige Wahlfreiheit. Es ist notwendig, sich auf Strasssteine, Perlen, Pailletten und andere glänzende Dinge zu beschränken. Es ist nicht so schwierig, ein anständiges Kleid zu wählen, das nicht mit schillerndem Lametta überladen ist. Voluminöse Röcke sind durchaus akzeptabel, wobei man auch nicht auf Pracht eifrig sein muss. Westliche Bräute neigen dazu, die Kirche in einem Kleid mit langer Schleppe zu betreten. Das ist natürlich schön, aber für die orthodoxe Kirche unangebracht.

Regeln für die Auswahl eines Hochzeitskleides

Es ist ein Mythos, dass die Länge des Brautkleides nur bodenlang sein sollte. Es ist durchaus akzeptabel, wenn ein Mädchen in einem mittellangen Outfit vor einem Pfarrer auftritt. In diesem Fall ist es wichtig, dass die Knie unbedingt geschlossen sind. Die Mini-Option ist im orthodoxen Ritus definitiv nicht akzeptabel.

Auch der Farbton des Kleides spielt eine Rolle. Die Priorität der Bräute sind natürlich schneeweiße Outfits. Einige Mädchen möchten sich jedoch von der Masse abheben und in einem knallroten, grünen, blauen oder lila Outfit eine legale Ehe eingehen. Helle und dunkle Farbtöne eignen sich nicht für eine Hochzeit. Die Kirche erlaubt der Braut, ein weißes, cremefarbenes, blassrosa, hellblaues Kleid anzuziehen.

Regeln für die Auswahl eines Hochzeitskleides

Nach orthodoxen Traditionen spricht ein weißes Kleid von der Unschuld der Braut. Wenn sich ein Paar also nach mehreren Jahren Ehe entschließt, zu heiraten, sollte die Braut kein weißes Kleid wählen. Nach kirchlichen Maßstäben sieht eine Braut, die Kinder hat oder ein Baby erwartet, in einem schneeweißen Outfit nicht ganz richtig aus.
Ein obligatorisches Attribut einer Hochzeit ist ein Schleier und seine klassischste Version. Der Schleier sollte den Kopf, die Schultern und den größten Teil des Kleides bedecken. Da dem Brautpaar während der Hochzeit Kronen über den Kopf gehalten werden, sollte das Mädchen eine einfachere Haarstyling-Option wählen.

Regeln für die Auswahl eines Hochzeitskleides

Nicht jedes moderne Liebespaar ist bereit, seine Vereinigung unter den Gewölben des Tempels zu besiegeln. Diese Tatsache deutet darauf hin, dass kirchlich gesegnete Ehen einen besonderen Wert, Stärke und Beständigkeit haben. Die Hochzeit ist ein sehr verantwortungsvoller Schritt, daher muss sie mit aller Ernsthaftigkeit angegangen werden, und dies gilt auch für das Kleid. Das Kleid spricht von der unschuldigen und reinen Seele eines Mädchens, das heiratet, was bedeutet, dass es einfach keinen Platz für Exzesse geben darf.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, Sie können sich jedoch abmelden, wenn Sie möchten. Annehmen Weiterlesen